Camping Moliets: Preiswerte Familienferien am Atlantik

0

Die Elternzeit nutzen viele junge Familien, um zusammen auf Reisen zu gehen. Für einen längeren Trip mit dem Wohnmobil in die skandinavischen Wälder, zu den Fjorden, vielleicht sogar ganz hinauf bis zum Nordkap entscheiden sich die Fans des Nordens und der Polarlichter. Für viele entspannte Stunden in der Sonne und am Strand entscheiden sich dagegen die Sonnenanbeter und Wärmeliebhaber. Wir haben einen Tipp parat, wo letzteres außerhalb der Hauptsaison auch günstig geht.

Strände soweit das Auge reicht

Im Süden Frankreichs, knapp 150 Kilometer südlich von Bordeaux, wo die wohl berühmtesten Weine der Welt herkommen, liegt das Städtchen Moliets-et-Maa. Eigentlich ist das eher ein Dorf, denn gerade einmal 900 Einwohner leben hier. Das Zentrum des Ortes liegt knapp 2,5 Kilometer entfernt vom Strand im Landesinneren, umgeben von riesigen Kiefernwäldern. Direkt hinter dem Strand befindet sich das touristische Zentrum von Moliets-et-Maa und bietet ein Vielzahl von Erholungsmöglichkeiten, die geradezu danach schreien, hier Urlaub zu machen.

Camping Urlaub in Moliets bedeutet Erholung für die ganze Familie! (#1)

Camping Urlaub in Moliets bedeutet Erholung für die ganze Familie! (#1)

Denn vor allem wegen seiner wunderbaren Sandstrände ist dieser Teil der Atlantikküste im Süden von Frankreich bekannt. Nicht nur zum Sonnetanken ist man hier richtig. An Tagen, wo Wind und so auch die Wellen zurückhaltend sind, lädt der Ozean zum gemütlichen Planschen ein. An Tagen, wo die Prise stärker ist, freuen sich Windsurfer auf einen riesigen Spielplatz. Und an Tagen, wo die Wellen für Windsurfer längst zu hoch sind, holen die Wellenreiter ihre Bretter raus und paddeln nach draußen, um den Ritt ihres Lebens hinzulegen.

Aber ist das auch was für Kinder und speziell für Kleinkinder? Das lässt sich leicht beantworten: Ja. Denn in Moliets-et-Maa kommt jeder auf seine Kosten. Außer vielleicht die Skandinavien-Fans, denn Nordlichter wird man hier nur ganz ganz selten mal zu Gesicht bekommen.

Camping Moliets – Bezahlbarer Luxus beim Campen

Wer zum Camping Moliets auserkoren hat, ist dort genau richtig aufgehoben. Denn in dem kleinen Ort gibt es gleich zwei Campingplätze, die einen entspannten Aufenthalt versprechen, gerade in der Nebensaison auch für Familien mit Kindern gut bezahlbar sind und die fast schon Luxusambiente bieten. Wir stellen die beiden Camps kurz vor, die weit mehr sind als die langweiligen Zeltplätze, auf die wir früher mit unseren Eltern geschliffen worden.

Camping Moliets: Campsite Landisland

Satte 24 Hektar ist der Platz Campsite Landisland groß. Direkt in den malerischen Kieferwäldern rund um Moliets-et-Maa gelegen und knapp fünf Kilometer von der Küste entfernt, gibt es hier nahezu alles, was das Familienherz begehrt.

Kleine Wasserratten kommen voll auf Ihre kosten: Toller Badespaß für die Kleinen bieten Wasserparks. (#2)

Kleine Wasserratten kommen voll auf Ihre kosten: Toller Badespaß für die Kleinen bieten Wasserparks. (#2)

Nicht nur ein riesiger Wasserpark mit mehreren Pools und noch mehr Rutschen sowie Kinderanimation, so dass sich die Eltern auch mal eine Auszeit ohne Kind gönnen können, warten in der Vier-Sterne-Anlage. Vor allem die Unterkünfte können sich sehen lassen. Die Mobile Homes, die in den lichten Wäldern im Schatten der Kiefern über den ganzen Platz verteilt stehen, bieten regelrechten Luxus. Während die einfacher ausgestatteten Mini-Bungalows über nicht viel mehr als Betten, eine kleine Küchenzeile und ein eigenes Bad verfügen, gibt es in den besser ausgestatteteren Mobile Homes eine eigene Klimaanlage, mehr Platz und einen Fernseher, auch wenn man beim Urlaub an Strand und Meer ja eigentlich gar nicht braucht.

Ab knapp 200 € ist ein einwöchiger Aufenthalt in der Nebensaison in einem der Mobile Homes schon zu haben. Nicht viel, wenn man bedenkt, dass das Camping Moliets mit dem Zelt in der Hauptsaison, wo man gerade in Meeresnähe ständig mit dem Herauskehren des Sandes beschäftigt ist, schnell sogar mehr kosten kann. Für Familien mit kleinen Kindern also wirklich perfekt. Wenn das zusätzliche Bett in den Mobilheimen noch zu groß ist, ist auch genügend Platz zum Aufstellen eines selbst mitgebrachten Reisebettchens.

Camping Moliets: Le Saint Martin

Camping Moliets beim heiligen St. Martin, so zumindest die wörtliche Übersetzung des zweiten Vier-Sterne-Platzes in Moliets-et-Maa. Während der Nachbarplatz Campsite Landisland im Landesinneren liegt, liegt der Le Saint Martin Campingplatz unmittelbar hinter dem Strand mit Blick auf den tosendes Atlantik.

Wer mit dem Zelt oder dem Wohnmobil anreist, findet etliche Stellplätze direkt in der Sonne oder unter Schatten spendenden Bäumen. Ohne Zelt und ohne Wohnmobil geht es in eins der vielen Mobilheime, die es auch auf dem Le Saint Martin in zahlreichen unterschiedlichen Ausstattungen gibt.

Einfach eine Hängematte zwischen die Bäume und schon kann der Urlaub beginnen. (#3)

Einfach eine Hängematte zwischen die Bäume und schon kann der Urlaub beginnen. (#3)

Die gemütlichen und einladenden kleinen Hütten reichen von der kleinen 18 Quadratmeter großen Behausung bis hin zum einladenden Chalet mit einer Fläche von knapp 40 Quadratmetern, wo bis zu sechs Personen ausreichend Platz finden. Ausgestattet sind die Mobile Homes mit bequemen Betten, einer kleinen Küchenzeile, natürlich inklusive dem in den warmen Sommermonaten so wichtigen Kühlschrank und einem Bad.

Während die großen Chalets in der Hauptsaison im Juli und August teils mit knapp 1500 € zu Buche schlagen und so gerade die Reisekasse einer jungen Familie arg belastet, geht es in der Nebensaison günstiger zu. So kosten die Hütten vor und nach der Hauptreisezeit gerade einmal 400 € pro Woche, die kleinen Mobilheime sogar nur 260 € pro Woche.

Einige der Chalets bieten einen ganz besonderen Clou, nämlich eine Dachterrasse. Entspannt kann man von oben den Blick über den Campingplatz genießen und der Sonne beim Untergehen über dem Meer zu schauen.

Camping Moliets muss nicht teuer sein

Es muss also nicht teuer sein, wenn man eine Woche oder sogar länger an der Atlantikküste im Süden Frankreichs verbringen möchte. Gerade wenn die Elternzeit so gelegt wird, dass beide Elternteile zur gleichen Zeit „frei“ haben, macht ein längerer Trip Sinn. Und gerade das schöne Baskenland ist auch außerhalb der Hauptzeiten im Juli und August schon oder noch warm genug für einen Strandurlaub.

Auch die kleinen genießen die warmen Sonnenstrahlen und entspannen - bitte auf einen geeigneten Sonnenschutzfaktor bei der Sonnencreme achten! (#4)

Auch die Kleinen genießen die warmen Sonnenstrahlen und entspannen – aber bitte unbedingt auf einen geeigneten Sonnenschutzfaktor bei der Sonnencreme achten! (#4)

Auch neben der Saison gibt es viel zu entdecken: Die riesigen Kiefernwälder laden zu langen Spaziergängen ein. Das Meer lädt zum Schwimmen, Windsurfen und Wellenreiten ein. Sogar ein 18-Loch-Golf-Kurs wartet rund um Moliets-et-Maa darauf, bespielt zu werden. Am Strand gibt es zudem Plätze zum Beachvolleyball spielen und – für Junggebliebende und Heranwachsende – einen großzügigen Skatepark. Genug Programmpunkte und Beschäftigungsangebote also, um einen entspannten Urlaub mit einer frischen Prise Atlantikluft zu genießen. Sei es als frisch-gebackene Familie oder mit Kindern, die dem Windelalter schon entwachsen sind und denen zwei Wochen Herumliegen am Strand zu langweilig sind.


Bildnachweis: © Shutterstock – Titelbild Dmitry Naumov, #1 Dmitry Naumov, #2 Dmitry Naumov, #3 Dmitry Naumov, #4 Tropical studio

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply