Hochzeitskleider wie die Stars: Top oder Flop?

0

Die Hochzeitskleider der großen Stars sind eine tolle Inspiration: Aber passen diese Kleider wirklich zu mir? Die Bilder von der Hochzeit eines Stars faszinieren uns immer wieder. Sie liefern viele Ideen für die eigene Zeremonie und zeigen die schönsten Hochzeitskleider. Von schlicht und geradlinig bis zu romantischer Spitze: Welches Kleid entspricht dem individuellen Stil?

Welches Hochzeitskleid soll es sein?

Die Hochzeitskleider der Stars versuchen sich stets aufs Neue zu übertrumpfen. (#1)

Die Hochzeitskleider der Stars versuchen sich stets aufs Neue zu übertrumpfen. (#1)

 

Eine Hochzeit ist ein unvergessliches Fest, vor allem bei den Stars. Sie scheinen zwar öfter zu heiraten und sich wieder scheiden zu lassen als die Normalbürger, doch mit den Hochzeitszeremonien selbst bringen sie sich stets ganz groß in die Schlagzeilen. Deshalb möchten sie sich auch von ihrer schönsten Seite präsentieren.

 

Zahlreiche Bilder werden aufgenommen, die besonders die Braut und ihr Kleid aus allen Blickrichtungen zeigen. Modefans begeistern sich für die Roben und die etwas schlichteren Brautkleider, die je nach Style besonders luxuriös oder etwas entspannter wirken.

 

Ob das Hochzeitskleid top ist oder womöglich zum Flop wird, hängt unter anderem von der Abstimmung auf den persönlichen Charakter ab. Natürlich ist auch die individuelle Figur ein wichtiger Faktor.

Video: die Top 7 der Brautkleider der Stars Kim Kardashian, Herzogin Kate &Co.

 

Ein Kleid im Empire-Stil legt häufig den Verdacht nah, dass die Braut schwanger ist. Das ist nicht nur bei den Stars der Fall: Auch die Hochzeitskleider von den Frauen, die kein Star sind, können etwas verraten. Ein figurbetontes Brautkleid sollte hingegen nur von einem Star getragen werden, der sich das auch leisten kann. Ansonsten zeichnen sich die Kurven ungünstig ab, und das gilt sowohl bei einem Star als auch bei den „normalen Bräuten“.

Ein weiterer interessanter Aspekt ist, dass sich gerade ein Star gerne auffällig kleidet. Damit sollen alle Blicke angezogen werden: Es geht also bei der Promi-Hochzeit nicht unbedingt um das gute Aussehen, sondern eher um den Glamour-Faktor und um die Aufmerksamkeit der Medien. Im normalen Leben wünschen sich die Bräute zwar ebenfalls, im Mittelpunkt zu stehen, aber trotzdem möchten sie natürlich auch für ihre Auswahl des Hochzeitskleids gelobt werden und nicht nur belächelt.

Traditionell oder extravagant: Die Stars zeigen die schönsten Hochzeitskleider

Hochzeitskleider der Stars aus Spitze oder Seide, Chiffon oder Stickerei werden meist reich verziert. (#3)

Hochzeitskleider der Stars aus Spitze oder Seide, Chiffon oder Stickerei werden meist reich verziert. (#3)

Oft lassen die Stars ihre Brautkleider extra anfertigen. Das heißt, dass die Roben genau auf Maß gearbeitet werden. Für den gewünschten Style mit Spitze oder Seide, Chiffon oder Stickerei bekommen die Designer genaue Anweisungen oder sie haben etwas mehr Freiraum, um das Hochzeitskleid zu gestalten. Die Bilder der Hochzeit zeigen schließlich, ob die perfekte Abstimmung von Brautkleid, Accessoires usw. gelungen ist.

Manchmal kommt es selbst bei einem renommierten Star zu einem kleinen Fauxpas, oft ist es jedoch reine Geschmacksache. Während die einen eng geschnittene Hochzeitskleider bevorzugen, wünschen sich andere wallende Röcke oder sogar einen ausgefallenen Hosenanzug oder ein kurzes Brautkleid.

Auch bei der Farbe gibt es mehrere Optionen. Reines Weiß ist inzwischen selten geworden, wie die Hochzeitskleider der Stars beweisen. Creme, Champagner und Rosé sind stattdessen sehr beliebt. Mit oder ohne Spitze, aus glänzender Seide oder mit viel Tüll, für jeden Star kreieren die Designer faszinierende Hochzeitskleider.

Video „Die traumhaftesten Brautkleider der Stars“

Die Hochzeitskleider der Stars als Inspiration für die eigene Suche

Nur als Inspiration sollten die Brautkleider der Stars dienen. Jede Braut hat eine individuelle Figur. Was den Star kleidet, kann schnell schlimm aussehen und muss mit dem Brautstrauß rasch kaschiert werden. Oh je, das geht ja gar nicht! (#2)

Nur als Inspiration sollten die Brautkleider der Stars dienen. Jede Braut hat eine individuelle Figur. Was den Star kleidet, kann schnell schlimm aussehen und muss mit dem Brautstrauß rasch kaschiert werden. Oh je, das geht ja gar nicht! (#2)

 

Wenn die Hochzeit geplant wird, orientiert sich die Braut gerne an ihren filmischen Idolen. Schöne Brautkleider müssen dabei nicht immer den aktuellen Trends entsprechen. Auch in den 1960er und 1970er Jahren findet man traumhafte Ideen für das eigene Hochzeitskleid. Mit etwas Geschick können die Frauen sogar die geerbten Brautkleider ihrer Mutter umarbeiten, sodass ein individuelles Kleid daraus entsteht. Auch hierfür dienen die Hochzeitskleider der Filmstars oft als eine Art Vorlage.

Natürlich muss ein Brautkleid auch zum eigenen Style passen. Was bei dem Lieblingsstar romantisch oder sexy aussieht, kann an der eigenen Figur ganz anders wirken. Darum ist eine Anprobe unverzichtbar. Nicht bei jeder Frau sieht ein schmal geschnittenes Kleid vorteilhaft aus und selbst die klassische Form des Duchesse-Kleids kann bei einigen Bräuten wie eine Verkleidung wirken.

Wenn die Braut eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Hollywoodstar hat, dann kann sie sich auch entsprechend stylen. Dabei sollte sie sich jedoch selbst treu bleiben, um nicht als Double aufzutreten. Schließlich geht es bei der Hochzeit um die eigene Persönlichkeit, nicht dass der Bräutigam womöglich etwas verwechselt.

 


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Sofia Andreevna, #1 Kiselev Andrey Valerevich, #2 Shipilov77777, #3 Fotobyjuliet

Share.

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply