Streichholz Kostüm: Mehr als nur nackt sein

0

Wer auf die Frage hin, als was er oder die Kinder zum Fasching gehen, mit dem Streichholz Kostüm antwortet, der wird sich vielen Fragen stellen. Tatsächlich ist dies keines der klassischen Angebote in einem Shop rund um Kostüme. Allerdings ist es eine tolle Möglichkeit, auf jeden Fall aufzufallen.

Streichholz Kostüm: Was steckt dahinter?

Wer lustig sein möchte, der denkt sich auf Fragen witzige Antworten aus, auch in Bezug auf den Fasching. Immer wieder kommen die Fragen auf, als was man selbst gehen wird. Für ein amüsantes Gesicht des Fragestellers sorgt der Hinweis auf das Streichholz Kostüm. Doch was bedeutet dies eigentlich? Wenn von einem Streichholz Kostüm gesprochen wird, dann meint man damit, dass man nackt geht.

Der Körper stellt den Griff vom Streichholz dar und der Kopf die Fläche, mit der das Feuer entzündet wird. Doch natürlich wird kaum einer nackt zum Karneval gehen. Stattdessen kann man das Streichholz Kostüm selbst machen und wird ganz sicher die Fragen gestellt bekommen, wie man auf diese tolle Idee gekommen ist.

Was braucht es für das Streichholz Kostüm?

  1. Die Beinkleider:
    Beim Streichholz Kostüm reicht es aus, wenn man zu einer hautfarbenen Strumpfhose für die Beine greift. Wenn es warm ist, kann auf Schuhe verzichtet werden. Ansonsten sollten diese eine ähnliche Farbe haben. Zur Not gehen auch weiße Schuhe.
  2. Obenrum:
    Obenrum braucht es einen längeren Pullover oder ein längeres Shirt. Dies sollte ebenfalls Beige sein und so zur Strumpfhose passen. Wer keine beigefarbenen Lösungen zur Hand hat, der kann auch auf ein helles Braun zurückgreifen.
  3. Die Schminke:
    Auf dem Gesicht wird als Abschluss rote Schminke verteilt. Hier gibt es spezielle Faschingsschminke, die sich schnell wieder entfernen lässt. Man darf ruhig großzügig sein. Wer das Streichholz Kostüm richtig abrunden möchte, der sprüht auch seine Haare gleich noch in Rot ein. Auch für diese Verzierung gibt es spezielle Sprays oder Haarkreide, die sich wieder entfernen lassen.
Wer lustig sein möchte, der denkt sich auf Fragen witzige Antworten aus, auch in Bezug auf den Fasching. Immer wieder kommen die Fragen auf, als was man selbst gehen wird. Für ein amüsantes Gesicht des Fragestellers sorgt der Hinweis auf das Streichholz Kostüm. (#02)

Wer lustig sein möchte, der denkt sich auf Fragen witzige Antworten aus, auch in Bezug auf den Fasching. Immer wieder kommen die Fragen auf, als was man selbst gehen wird. Für ein amüsantes Gesicht des Fragestellers sorgt der Hinweis auf das Streichholz Kostüm. (#02)

Alternativen zum Streichholz Kostüm: Die Erdbeere

Die Artikel rund um Karneval sind zwar alle sehr schön, allerdings auch sehr kostenintensiv. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene kann der Kauf von einem Kostüm ins Geld gehen. Besser ist es, einfach zu schauen, was man zu Hause hat und dann kreativ zu werden. Eine weitere Idee, neben dem Streichholz Kostüm, ist beispielsweise die Erdbeere.

Was braucht es dafür?

  1. Rote Leggings und Pullover:
    Eine rote Leggings oder eine eng anliegende rote Hose sowie ein roter Pullover sind die Grundlage für das Kostüm. Beides sollte farblich aufeinander abgestimmt sein.
  2. Luftballons:
    Nun müssen mehrere rote Luftballons aufgeblasen werden. Diese werden dann, mit Hilfe von Sicherheitsnadeln, am Pullover befestigt. Auch Klebestreifen kann genutzt werden. Gerade bei Kindern ist dies die beste Lösung.
  3. Deko im Haar und im Gesicht:
    Auf den Wangen können nun noch Erdbeeren aufgemalt werden. In den Haaren werden einfach ein paar Zweige mit grünen Blättern befestigt und schon ist das Kostüm fertig.

Bei so vielen Ideen kann es fast zu einem Sport werden, sich das beste Kostüm selbst zu überlegen. Die Erdbeere kann übrigens auch als eine Blaubeere umgesetzt werden, wenn man rote Kleidung und Ballons durch blaue Kleidung und Ballons ersetzt. In Grün wird daraus eine Rebe mit Weintrauben.

Bei so vielen Ideen kann es fast zu einem Sport werden, sich das beste Kostüm selbst zu überlegen. (#02)

Bei so vielen Ideen kann es fast zu einem Sport werden, sich das beste Kostüm selbst zu überlegen. (#02)

Die Krake als weitere Idee neben dem Streichholz Kostüm

Das Streichholz Kostüm passt nicht so richtig zum Thema der Party? Wie wäre es dann mit einer Krake? Auch für dieses Kostüm sind alle notwendigen Utensilien bereits zu Hause zu finden. Es lässt sich einfach und schnell selbst zaubern und ist auch für Kinder eine richtige tolle Idee. Als Artikel für das Kostüm werden benötigt:

  1. Bunte Strumpfhosen:
    Vier bunte Strumpfhosen sollte man zur Hand haben. Bei diesen werden die Beine abgeschnitten und mit Watte oder mit Zeitungspapier gefüllt. Auch Kniestrümpfe können verwendet werden. Eine Strumpfhose sollte jedoch dabei sein. Die Öffnungen müssen zugenäht werden. An die Fußenden werden nun noch Saugnäpfe genäht. S handelt sich hierbei dann um die acht Krakenarme.
  2. Oberteil und Hose:
    Es sollten Hose und Oberteil in einer Farbe gefunden werden. Sehr schön machen sich hier die Töne Blau oder Pink. Dazu wird um die Taille ein kleiner Gürtel gebunden. An diesem werden die Arme befestigt. Sie bewegen sich jetzt bei jedem Schritt.
  3. Der Kopf der Krake:
    Nun wird zu einem der Po-Teile einer Strumpfhose gegriffen. Die Beinöffnen werden verknotet und die Strumpfhose umgedreht. Die Nähte sollten nun innen sein. Es ist eine Mütze entstanden, die einfach über den Kopf gezogen werden kann. Wer möchte, klebt nun noch große Augen, die auf Pappe gemalt und ausgeschnitten wurden, auf die Mütze.
Mit Hilfe von schwarzen Strumpfhosen kann aus der Krake eine Spinne werden. (#03)

Mit Hilfe von schwarzen Strumpfhosen kann aus der Krake eine Spinne werden. (#03)

Tipp:

Mit Hilfe von schwarzen Strumpfhosen kann aus der Krake eine Spinne werden. Sind die Strumpfhosen Grün, dann ist es ein Grashüpfer.

Die Mumie: Das Gegenteil zum Streichholz Kostüm

Während das Streichholz Kostüm ein Synonym für die Nacktheit ist, stellt die Mumie das Gegenteil dar. Hier geht es darum, den Körper zu verbergen. Zudem braucht es nicht viel Material und auch Kinder haben Spaß an dieser Verkleidung.

Das Kostüm ist in wenigen Handgriffen fertig:

  1. Kleidung:
    Man braucht eine weiße Hose und ein weißes Oberteil. Dies dient als Grundlage für die Verkleidung.
  2. Die Mullbinden:
    Mullbinden dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Sie werden nun um den Körper verteilt. Der gesamte Körper wird mit den Mullbinden versehen. Soll es ein Kostüm für Kinder sein, die an dem Tag noch Sport mitmachen, beispielsweise tanzen beim Fasching, dann reicht es aus, wenn die Binden an den Armen und den Beinen sind. Sie werden nun befestigt, damit sie nicht herunterrutschen können.
  3. Verzierungen im Gesicht:
    Auch über das Gesicht wird eine Mullbinde gewickelt. Dabei werden zwei Schlitze für die Augen hineingeschnitten. Einige Enden der Binden sollten auch nach unten baumeln. Dadurch wird der Effekt gewonnen, dass man wie eine echte Mumie aussieht.
Mullbinden dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Sie werden nun um den Körper verteilt. (#04)

Mullbinden dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Sie werden nun um den Körper verteilt. (#04)

Warum selbstgemachte Kostüme besonders toll sind

Jedes Jahr wieder werden hohe Mengen an Geld für den Kauf von Kostümen ausgegeben. Dabei kommen sie nur ein paar Tage zum Einsatz. Gerade bei Kindern kommt noch das Problem mit der Größe hinzu. Nachdem das Kostüm in dem einen Jahr getragen wurde, ist es im nächsten Jahr schon wieder zu klein. Viel besser ist es, mit den Dingen, die man bereits zu Hause hat, selbst kreativ zu werden.

Eltern können sich ein paar Wochen vor Karneval mit den Kindern hinsetzen und fragen, als was sie sich verkleiden möchten. Wenn sie eine Idee gefunden haben, geht es an die Umsetzung. Auch hier ist die Kreativität der Kinder gefragt. Was braucht man, damit das Kostüm toll wird und zu erkennen ist, worum es geht? Welche praktischen Helfer aus dem Haushalt können umgewandelt werden? Wie soll geschminkt werden? Gerade in Familien sind die Kostüme jedes Jahr ein großes Thema. Umso schöner ist es, wenn man sich gemeinsam Gedanken machen kann.

Für Erwachsene bringen die selbst gemachten Artikel natürlich ebenfalls einige Vorteile. Man fühlt sich nicht dazu genötigt, dass jedes Jahr dasselbe Kostüm getragen wird, weil es so teuer war. Zudem kann das Kostüm optimal auf die eigene Größe angepasst werden. Der Ärger darüber, dass ein teuer gekaufter Artikel nicht passt, steht nicht mehr im Vordergrund und verdirbt die Vorfreude nicht.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: Gustavo Miguel Fernandes – #01: Roman Kosolapov – #02: Filipe Frazao – #03: Alina Ustenko – #04: Dmytro Vietrov

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply