Umstandsmode wirklich günstig kaufen: 3 Fallen, auf die man achten sollte

1

Der Bauch wächst, die ersten Bewegungen des Nachwuchses sind zu spüren – Das ist ohne Frage eine aufregende Zeit für die werdende Mutter, den Vater und auch die Geschwister. Mit den physischen Veränderungen ist jedoch in erster Linie die Frau konfrontiert, denn während der Schwangerschaft verändert sich mit dem Hormonspiegel auch der weibliche Körper. Die wohl auffälligsten Veränderungen betreffen vor allem die Körpermitte der werdenden Mutter. Der Bauchumfang nimmt mit dem Fortschreiten der Schwangerschaft deutlich zu und auch die Brüste werden in der Regel etwas üppiger. Bei all diesen Veränderungen ist es wichtig, dass sich frau in ihrer Haut rundum wohlfühlt! Einen großen Anteil dazu trägt die richtige Umstandsmode bei. Finden Sie hier wertvolle Tipps zum Thema Schwangerschaftskleidung und erfahren Sie dabei, welche Fallen beim Kauf von Umstandsmode vermeiden können.

Umstandsmode: Wer wird denn gleich auf Style verzichten?

Umstandsmode – wer hier an weite, unifarbene Kleidung aus dem letzten Jahrhundert denkt, hat weit gefehlt. Die Umstandsmode von heute ist ebenso vielseitig wie ihre Trägerinnen, denn wozu auf Mode verzichten? Schick und schwanger ist kein Widerspruch! Schöne Umstandsmode, in der Sie sich garantiert wohlfühlen, gibt es für jeden Anlass: Egal ob elegant, modisch, sportlich, klassisch oder sogar sexy – die Schwangerschaftskleidung ist vielseitig wie nie und orientiert sich an aktuellen Trends. Tappen Sie als werdende Mutter also nicht in die Graue-Maus-Falle und präsentieren Sie Ihren Bauch als bestes Stück. Hübsche Schwangerschaftsmode gibt es in vielen Varianten und Ausführungen, die mit Sicherheit auch Ihrem bisherigen Stil entsprechen. Das Beste daran: Ausgesuchte Umstandsmode muss nicht teuer sein! Bestellen Sie doch Umstandsmode günstig und bequem im Netz von zuhause aus. Das hat vor allem bei fortgeschrittener Schwangerschaft einen Pluspunkt: Die Umstandsmode kann ganz komfortabel vom heimischen PC aus eingekauft werden und anstrengende Shoppingtouren sind somit nicht mehr zwangsläufig notwendig.

Umstandsmode: Eine optimale Passform für erstklassigen Tragekomfort

Vor allem in der Schwangerschaft muss der Tragekomfort bei der Kleidung stimmen. Unser zweiter Tipp für Sie lautet also: Tappen Sie nicht in die Ungemütlichkeits-Falle! Auch wenn schicke Umstandsmode die natürliche Schönheit während der Schwangerschaft unterstreicht, ist der modische Aspekt nicht alleinig relevant – im Gegenteil! Die Devise lautet: Gut ist, worin Sie sich wohlfühlen und was gut passt. Dabei sollten Sie sich auf keinen Fall unbeweglich, eingeschlossen oder beengt fühlen. Weiche und stretchige Materialien wie Jersey aus Baumwolle sind hierbei eine tolle Option. Prima ist außerdem, wenn die Umstandsmode mit Ihrem Bauch ‚mitwächst‘. Hierbei eignen sich auch Stretch-Materialien wieder hervorragend. Eine schöne Möglichkeit sind zudem weite Tuniken, die zunächst noch figurbetont gebunden werden können und je nach Bauchumfang individuell an die werdende Mutter angepasst werden können. Der Tragekomfort sollte bei Umstandsmode an erster Stelle stehen! Vertrauen Sie dabei auf Ihr Gefühl und wählen Sie Schwangerschaftskleidung, in der Sie sich rundum wohlfühlen. Eine tolle Passform zahlt sich aus – Geben Sie das positive Gefühl ruhig an Ihren Nachwuchs weiter.

Umstandsmode: Marken oder nicht Marken?

Wer sich bei dieser gelegenheit ein ganz besonderes Lieblingsteilgönnen möchte, der greift schonmal zu einer Umstandsmode-Marke. Wer diesen Gedanken bislang noch gar nicht hatte, der findet hier die Übersicht der wichtigsten Mode-Labels in Sachen Umstandsmode.

Schadstoffarme Umstandsmode für werdende Mütter

Bequeme Umstandsmode ist während der neun Schwangerschaftsmonate unerlässlich. Ein tolles Extra ist es, wenn diese Schwangerschaftsbekleidung Ihnen auch noch gut gefällt und Ihren persönlichen Stil nach außen trägt. Am wichtigsten ist es jedoch, dass äußere Umstände weder Sie, noch Ihr ungeborenes Kind beeinträchtigen. Sowohl Umwelteinflüsse als auch Nahrung und Kleidung haben einen maßgeblichen Anteil daran, wie gut es uns geht. Die Haut gilt als das größte Organ des Menschen. Über sie können Schadstoffe in den Körper aufgenommen werden, die insbesondere während der Schwangerschaft einen negativen Einfluss auf das Kind nehmen könnten. Aus diesem Grund sollten mögliche Risikofaktoren so weit wie möglich eingeschränkt werden. Achten Sie also auch bei der Wahl Ihrer Kleidung und Ihrer Umstandsmode auf schadstoffarme Materialien und vermeiden Sie die dritte Falle der Schadstoffe. Vor allem natürliche und ökologische Materialien eignen sich hervorragend für die Verarbeitung für Schwangerschaftsmode. Bio Baumwolle, Leinen, Hanf oder Wolle sind erstklassige Materialien aus der Natur, die sich besonders reiz- und schadstoffarm zeigen. Tun Sie sich und Ihrem Baby etwas Gutes und kleiden Sie sich mit unbedenklicher Umstandsmode, die auch noch super aussieht.

Ausgesuchte Umstandsmode muss nicht teuer sein

Das vielseitige Angebot an Schwangerschaftskleidung hält für jede werdende Mutter die passende Umstandskleidung bereit. Schicke Schnitte, lässige Bänder und moderne Farben lassen die Umstandsmode von heute in einem neuen Glanz erstrahlen. Natürliche Materialien sorgen einerseits für einen angenehmen Tragekomfort, der besonders in der Schwangerschaft unerlässlich ist. Dehnbare Stoffe engen nicht ein und wachsen während der neun Monate mit – das ist eine ideale Eigenschaft. Andererseits punkten die ökologischen Materialien auch mit erstklassiger Verträglichkeit und absoluter Unbedenklichkeit für Mutter und Kind, die vor allem in der Schwangerschaft von großer Bedeutung sind. Hochwertige Umstandsmode muss nicht zwangsläufig teuer sein. Vertrauen Sie beim Kauf auf Ihr Gefühl und Ihre Sinne: Was sich gut anfühlt, angenehm riecht und schön aussieht überzeugt und macht Mutter und Baby glücklich.


Bildnachweis: © pixabay.com – milli_lu

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

1 Kommentar

  1. Toller Artikel mit vielen hilfreichen Tipps. Deshalb haben mein Mann und ich auch eine Suchmaschine programmiert, die Shops durchsuchen kann, damit man den günstigsten Preis findet 🙂 Lieben Gruß Sonja

Leave A Reply