Gesund abnehmen am Bauch: die Diät nach einer Schwangerschaft

0

Während einer Schwangerschaft passiert vieles mit dem weiblichen Körper. Unter anderem macht sich das Ereignis bei vielen Frauen auch im Nachhinein bemerkbar, denn man behält so manches Kilo am Bauch, welches man während der Schwangerschaft zugenommen hat durchaus auch langfristig. Doch wie wird man diese Extrapfunde wieder los? Im Grunde helfen hier auch genau die gleichen Methoden, wie bei anderen Diätformen auch!

Grundsätzlich spielen bei einer effektiven Diät immer zwei wesentliche Faktoren zusammen, die kombiniert zum Erfolg führen können. Diese sind:

(A) Eine grundlegende Umstellung der Ernährung
(B) Mehr Bewegung und Sport zur Unterstützung und zur Förderung des Stoffwechsels

Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass man sich stets realistische Ziele stecken sollte und man nicht auf den kurzfristigen (und eventuell wenig nachhaltigen) Erfolg aus sein sollte. Zum Einen überanstrengt es den Organismus und zum Anderen können zu große Strapazen schnell zu bleibenden Schäden führen.

Gesund abnehmen: was gibt es bei der Ernährungsumstellung zu beachten?

Es ist nicht unbedingt ein Muss, dass man für eine erfolgreiche Diät weniger Essen muss. Oftmals ist weniger die Quantität des Essens, als dessen Qualität. Wichtig ist auf jeden Fall der Verzicht auf möglichst viele Kohlenhydrate, sowie auch deren Zunahme zum richtigen Tageszeitpunkt. Darüber hinaus ist Eiweiß-haltige Ernährung gut für fast jeden Diätplan. Rund um die Ernährung gibt es auch einige gängige Irrtümer. Unter folgendem Link erhält man dazu weitere Informationen: Sat1 Ratgeber.

Gerade auf „unnötige“ Kohlenhydrate sollte man verzichten – Süßigkeiten, weißes Brot und Limos bringen dem Körper nichts – außer ein Plus auf der Waage. Lieber auf Produkte zurückgreifen, die ein Mehr versprechen: Vollkornprodukte, Obst, Gemüse. Zucker gegen Süßstoff zu ersetzen ist jedoch auch keine gute Idee, denn so wird dem Körper „süß“ vorgegaukelt – und er produziert Stoffe, um den (nicht vorhandenen) Zucker abzubauen, die Folge: ein Heißhunger auf Süßes und Co.

Abnehmen am Bauch: darauf sollte man beim Sport achten

Neben der Umstellung der Ernährung ist auf jeden Fall auch ausreichende Bewegung sehr wichtig. Anfangs sollte man es nach einer Schwangerschaft jedoch nicht übertreiben, da der Körper noch gewissen Belastungen unterliegt. Mit der Zeit kann man sein Sportprogramm dann aber immer weiter intensivieren, um so auf nachhaltige Art und Weise abnehmen zu können. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass man sich Sport-Ziele steckt, die man auch realistisch einhalten kann – und das auf Dauer!


Bildnachweis: © freeimages.com – Alejandro Heredia

Über den Autor

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Lassen Sie eine Antwort hier