Immunsystem in der Schwangerschaft

0

In der Schwangerschaft läuft das Immunsystem werdender Mütter auf Hochtouren, was für den Körper einen wahren Ausnahmezustand bedeutet. Zudem ist die körpereigene Abwehr der Frau während der Schwangerschaft voll damit ausgelastet, das Baby zu schützen, so dass werdende Mütter anfälliger auf Viren reagieren. Erkältungskrankheiten, Schnupfen, Fieber, Husten und Grippe stellen in der Schwangerschaft eine zusätzliche Belastung für den Körper dar und sind zudem sehr lästig, da auf die üblichen Erkältungsmedikamente verzichtet werden muss.

Eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse stärkt die Körperabwehr und beugt Erkältungskrankheiten vor. Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe stärken das Immunsystem in der Schwangerschaft und halten Mutter und Kind gesund.

Grundsätzlich hören sich diese Maßnahmen für eine gesunde Ernährung recht einfach an, doch die praktische Umsetzung kann sich aufgrund des Alltagsstresses mitunter schwieriger gestalten und so kann es passieren, dass der Stoffwechsel durcheinander gerät und das Immunsystem geschwächt wird.

Auch Spuren von Schwermetallen, die als Rückstände durch Reinigungsmittel oder Kosmetika in den Körper gelangen, können das Immunsystem in der Schwangerschaft schwächen. Um zu testen, ob der Körper mit Schadstoffbelastungen zu kämpfen hat, kann mit einer einfach durchzuführenden Speichelprobe nachgewiesen werden. Die Firma Gaedomed bietet verschiedene Speichel-Tests an, die nachweisen, inwiefern der Stoffwechsel und das Immunsystem betroffen sind. Die Proben können zu Hause selbst entnommen werden und dann zur Analyse an Gaedomed gesandt. Wird ein Mangel an Vitalstoffen nachgewiesen, besteht die Möglichkeit, den Mangel mit einer individuell zusammen gestellten Rezeptur auszugleichen, die das Immunsystem in der Schwangerschaft stärkt.


Bildnachweis: © freeimages.com – Sebastian Smit

Über den Autor

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier