Maxi Cosi Mura 4: Test und Erfahrungen

3

Wir wollten es wissen! Stiftung Warentest hat den Maxi Cosi Mura 4 im Test von 2009 ja nur mit „mangelhaft“ und der Note 5,1 bewerten können. Leider zeigt sich auch in der Praxis, dass dieser Kinderwagen kaum eine andere Bewertung verdient hat. Maxi Cosi ist eigentlich für seine Kinderwagen mit kindgerechter Gestaltung und vor allem einer guten Bedienbarkeit bekannt – doch beim Mura 4 hat der Hersteller scheinbar geschlafen.

Maxi Cosi Mura 4 in unserem Test

Wir haben uns den Maxi Cosi Mura 4 vorgenommen und ihn sowohl von der theoretischen Ausstattung als auch von der praktischen Anwendung her getestet. Positiv ist in jedem Fall anzumerken, dass der Mura 4 von Maxi Cosi ein wahres Allroundtalent ist. Er lässt sich dank der Babywanne ab der Geburt nutzen, durch das Travelsystem kann der Mura 4 aber auch im Gelände oder dank integrierter Babyschale im Auto verwendet werden. Ein einfacher Adapter macht’s möglich und lässt den Kinderflitzer sowohl in der Stadt als auch auf Wald- und Wiesenwegen sowie auf Reisen gut aussehen. Preislich kann der Kinderwagen mit bekannten Namen wie Teutonia oder Hartan durchaus mithalten. Positiv ist auch, dass er sich klein zusammenklappen und so in einem durchschnittlich großen Kofferraum mitnehmen lässt. Allerdings gibt es auch negative Aspekte, die wir natürlich nicht verschweigen wollen.

Die technischen Daten des Maxi Cosi Mura 4

Größe 1035 x 1060 x 650 mm (Breite – Höhe – Tiefe)
Gewicht 16 kg
Geeignet für Mädchen und Jungen von 0 bis 3,5 Jahre
Zubehör Buggy Board, Sonnenschirm, Fußsack
Reifenanzahl 4

Qualität, Materialien und Sicherheit beim Maxi Cosi Mura 4

Der Kombikinderwagen Maxi Cosi Mura 4 wächst mit und ist dank der Konstruktion als Travelsystem von null bis 3,5 Jahren einsetzbar. Der zugehörige Adapter macht das einfache Umrüsten von Kinder- auf Sportwagen sowie auf die Babyschale zum Kinderspiel.

Der Kinderwagensitz ist belastbar, daher hält er auch Kinder bis zu 15 kg gut aus. Einkaufskorb und Sonnenschirm sind im Lieferumfang erhalten, allerdings fällt der Einkaufskorb vergleichsweise klein aus. Für größere Shoppingtouren sollte daher mit anderen Transportmöglichkeiten vorgesorgt werden.
Die Gummireifen sind groß genug und sorgen für ein gemütliches Liegen der Kleinsten – wenn die Wege nicht zu steinig oder uneben sind. Wer viel auf Kopfsteinpflaster unterwegs ist, könnte mit dem Mura 4 von Maxi Cosi weniger zufrieden sein. Die Reifen selbst sind mit Hartschaum gefüllt und können so auch getrost über spitze Steine geführt werden.

Im Gegensatz zu manch anderen Herstellern bietet der Maxi Cosi Mura 4 einen eigenen Sportwagenaufsatz mit besonders griffiger Oberfläche.
Allerdings zeigen sich in der Praxis zahlreiche Mängel: Das Sonnenverdeck ist für größere Kinder zu niedrig, die originalen Schriftzüge verschwinden rasch und die Stoffe ribbeln schnell auf.

Der Maxi Cosi Mura 4 in Handhabung und Bedienung

Durch das Nutzen des Adapters lässt sich der Maxi Cosi Mura 4 gut für verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten bzw. –systeme einsetzen. Viel technisches Geschick ist nicht vonnöten, damit der Mura 4 entsprechend der jeweiligen Wünsche umgebaut werden kann. Die gesamte Bedienung ist überaus einfach und selbsterklärend – hier muss niemand stundenlang in der Bedienungsanleitung lesen. Der Wagen lässt sich rasch zusammenklappen und passt dann selbst in ein kleineres Auto in den Kofferraum.

Design und Varianten des Maxi Cosi Mura 4

Neben dem Maxi Cosi Mura 4 ist inzwischen auch der Mura 4 Plus im Handel erhältlich und der größte Unterschied zwischen beiden Varianten ist die Farbauswahl. Während der Mura 4 nur in zwei Farben erhältlich ist, präsentiert sich der Mura 4 Plus sogar in neun Farben. Dazu kommt der Allwetterschutz, mit dem der Mura 4 noch nicht aufwarten kann. Doch angesichts des Preisunterschieds von ca. 100 Euro – was natürlich verkäuferabhängig ist – muss jeder selbst entscheiden, ob allein die größere Farbauswahl den höheren Preis rechtfertigt.
Insgesamt wirkt der Maxi Cosi Mura 4 in beiden Varianten sehr modern, wendig und gut handhabbar. Er lässt keinen Komfort vermissen und ist für sämtliche Einsatzzwecke gut gerüstet.

Maxi Cosi Mura 4: Unsere Erfahrungen

Unsere Testergebnisse zeigen, dass der Mura 4 von Maxi Cosi zwar durchaus alltagstauglich ist, aber doch eher als Stadtflitzer konzipiert wurde. Schnell macht mal ein Reifen schlapp, wenn es durch zu unwegsames Gelände geht. Die Qualität des Kinderwagens ist zwar an sich gut, doch angesichts des doch recht stolzen Preises konnte sie uns nicht vollständig überzeugen. Fazit: Ein guter Kinderwagen mit klasse Ansätzen, die jedoch hier und da durchaus noch verbesserungswürdig sind.

Das finden wir gut

  • Einfacher Auf- und Umbau
  • Sitz in beide Fahrtrichtungen einstellbar
  • Feststellbare Vorderräder
  • Lieferumfang sehr gut
  • Travelsystem macht andere Transportsysteme überflüssig
  • Auch in kleinen Pkw gut zu transportieren

Das finden wir nicht gut

  • Sonnenverdeck zu klein
  • Klappert bei Kopfsteinpflaster
  • Kleiner Einkaufskorb
  • Harte Federung für kleine Babys
  • Relativ schwer

Maxi Cosi Mura 4: Unsere Empfehlung

Wir empfehlen, den Maxi Cosi Mura 4 durchaus in Erwägung zu ziehen – nicht jedoch, ohne sich vorher andere Kinderwagenmodelle anzuschauen. Es gibt – so muss das Fazit unseres Tests leider lauten – durchaus bessere Modelle auf dem Markt, die für einen ähnlichen oder geringfügig höheren Preis erhältlich sind und auf Dauer glücklicher machen. Vor allem dann, wenn der Kinderwagen durch echte Härtesituationen durchkommen muss, sollten eventuell Hartan oder Teutonia in die engere Wahl gezogen werden. Das Modell von Maxi Cosi nach dem Motto „Alles in einem“ ist zwar empfehlenswert, aber dies durchaus mit Einschränkungen.

Maxi Cosi Mura 4 in anderen Tests

Auch andere Tester haben den Maxi Cosi Mura 4 genauer unter die Lupe genommen und sind zu einem ganz ähnlichen Ergebnis gekommen wie wir. Allerdings hat dieser Kinderwagen zum Beispiel bei Stiftung Warentest noch deutlich schlechter abgeschnitten und konnte hier im Jahr 2009 nur mit einem mangelhaften Ergebnis aufwarten. Vor allem die hohe Schadstoffbelastung in den verwendeten Textilien führte dazu, dass der Mura 4 so schlecht abschnitt, wobei auch die Handhabung und Sicherheit nicht gerade mit hohen Punkten glänzen konnten.

Maxi-Cosi Mura 4 im Test bei Ökotest (Mai 2013)

Im Mai 2013 wurde der Maxi-Cosi Mura 4 mit Aufsatz Dreami, Total Black (Dorel) von Ökotest getestet. Wie kinderwagen-test.com berichtet, wurden bei dem Maxi-Cosi Mura 4 sehr gefährliche Schadstoffe wie beispielsweise ein Weichmacher, der die Hirnanhangdrüse und die Schilddrüse schädigen kann, gefunden. Der Hersteller Maxi-Cosi hat hierzu eine ausführliche Stellungnahme veröffentlicht.

Bei Testberichte.de konnte der Mura 4 ebenfalls nur eine 5,0 und damit ein mangelhaftes Ergebnis einfahren. Auch hier war es die Schadstoffbelastung, die zur Abwertung führte. Außerdem konnte der Mura 4 in keiner untersuchten Disziplin besonders glänzen, viele Testeinzelergebnisse waren mit einem „Aber“ versehen.

Maxi Cosi Mura 4: Günstig kaufen

Den Maxi Cosi Mura 4 gibt es im Netz zu unterschiedlichen Preisen. Hier einige Online-Shops, die wir bei unserer Recherche gefunden haben:

OTTO 449,99 Euro (Maxi Cosi Mura 4 plus)
Babyartikel.de 379,99 Euro
Babywalz 359,99 Euro

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

3 Kommentare

  1. Wir haben den Maxi Cosi Mura am Anfang auch gehabt und uns sehr gefreut. Als Kombikinderwagen ist er ja eigentlich die ganze Zeit verwendbar. Aber wir haben ihn schnell wieder ausgetauscht, denn wir haben genau dieselben Erfahrungen gemacht. Am Schlimmsten waren die wackeligen Räder. Ich hatte die ganze Zeit Angst, dass mir das Ding auseinanderfällt. Ich kann ihn auf keinen Fall empfehlen.

    • Hallo Mirte,
      du tut mir leid, dass du solch schlechte Erfahrungen mit dem Maxi Cosi Mura gemacht hast.
      lg
      Lisa

  2. Also wir haben den Maxi Cosi Mura 4 jetzt schon ein paar Wochen in Betrieb und sind bisher durchaus zufrieden. Allerdings bin ich jetzt doch etwas verunsichert, gerade wegen der Ergebnisse in Bezug auf die Schadstoffe. Danke, dass ihr hier noch einmal darauf hingewiesen habt. Ich glaube, wir tauschen ihn auch aus.

Leave A Reply