QUINNY SPEEDI Kinderwagen „Speedi“: Test und Erfahrungen

3

Wer ein Travelsystem sucht, kann bei QUINNY durchaus fündig werden. Der SPEEDI bietet die Möglichkeit der Nutzung als Kombikinderwagen, das heißt, das Modell ist Kinderwagen mit Liegewanne und Buggy in einem. Preislich ist der Wagen dafür etwas höher angesiedelt, allerdings bekommen Eltern hier auch zwei Wagen für einen angeboten. Dazu ist das Modell laut Hersteller auch noch als Jogger geeignet. So viele Pluspunkte? Das mussten wir uns genauer ansehen.

Der QUINNY SPEEDI unserem Test

Wir haben den SPEEDI von QUINNY auf Herz und Nieren geprüft und ihn verschiedenen Tests in der Praxis unterzogen. Das Modell bietet durchaus einige Vorzüge, allerdings müssen wir auch sagen, dass wir nicht uneingeschränkt begeistert sein können.

Zuerst einmal: Der SPEEDI bringt alle Vorzüge mit, die ein klassischer Kinderwagen bieten kann. Der Preis ist moderat und nicht halb so hoch wie bei den erstklassigen Modellen von Teutonia und Co. Allerdings fehlen einige Qualitäten bei dem Modell von QUINNY auch. Schauen wir uns einmal unsere Testergebnisse genauer an!

Die technischen Details

Größe (Klappmaß) 95 x 68 x 33 cm (Länge – Breite – Höhe)
Gewicht 16 kg
Geeignet für Mädchen und Jungen bis 20 kg Körpergewicht
Zubehör Einkaufskorb, Spielbügel, Adapter für Maxi Cosi, Buggyaufsatz, Luftpumpe
Reifen Luftreifen, Feststellbremse

 

Qualität, Materialien und Sicherheit beim QUINNY SPEEDI

Der Kinderwagen wurde aus Aluminium gefertigt, hier wurde schon sehr viel Gewicht eingespart. Dass das Modell je nach Aufsatz dennoch zwischen 12 und 16 kg wiegt, ist aber in der Praxis gar nicht so schlimm, denn der SPEEDI von QUINNY lässt sich gut navigieren, weil er nur ein Vorderrad und damit einen sehr engen Wendekreis hat.
Die Stoffbezüge sind wasserabweisend, so reicht es oft schon, einfach mit einem feuchten Tuch darüber zu wischen und die gröbsten Flecken zu entfernen. Ansonsten wandern die Bezüge in die Waschmaschine und werden dort im Schonwaschgang wieder strahlend sauber.

Auch die Sicherheit kommt beim SPEEDI nicht zu kurz, das Modell von QUINNY entspricht der Sicherheitsnorm EN 1888 und trägt das Siegel BS 7409. Das Kind wird mit einem Hosenträgergurt gesichert, ein 5-Punkt-Gurtsystem wurde hier eingebaut. Dieses ist allerdings mittlerweile Standard und kein sonderlich herausragendes Merkmal für einen Buggy mehr.

Der QUINNY SPEEDI in Handhabung und Bedienung

Der Kinderwagen lässt sich gut zusammenklappen, hier ist kaum technisches Fachwissen nötig. Die Aufsätze können ebenfalls von jemandem montiert werden, der handwerklich gesehen über zwei linke Hände verfügt – dieses Merkmal ist für einen Kinderwagen immer immens wichtig. Sehr praktisch: Wenn der SPEEDI von QUINNY zusammengeklappt ist, kann er aufrecht hingestellt werden. Der Platzbedarf ist damit sehr gering. Wer also den Kinderwagen in seiner Wohnung oder im Treppenhaus lagern muss, wird sich über das Plus an Platz im Vergleich zu manch anderen Kinderwagen freuen. Auch im Auto findet der Kleine damit noch Platz.

Sonnenverdeck und Adapter für den Maxi Cosi sind rasch zu installieren. Auch hier haben wir in unserem Test keine Probleme feststellen können.

Die Feststellbremse funktioniert ebenfalls gut und greift schnell, bei abschüssigem Gelände ist das durchaus von Vorteil! Gerade dann, wenn der Kinderwagen als Jogger genutzt wird, kommt es auf exakt funktionierende Bremsen an.
Rückenlehne und Schieber sind verstellbar, allerdings kann der Schieber nicht in der Richtung gewechselt werden. Das heißt, ein Richtungs- und damit ein Sichtwechsel des Kindes ist nicht möglich, es sei denn, Sie wollen den Kinderwagen hinter sich herziehen.

Als überaus praktisch hat sich in unserem Test erwiesen, dass im Lieferumfang eine Luftpumpe enthalten ist. Bei den meisten Kinderwagen ist dies – trotz Luftbereifung – nicht der Fall.

Design und Varianten des QUINNY SPEEDI

Der SPEEDI von QUINNY ist in sattem Schwarz erhältlich, andere Farbvarianten bietet der Hersteller derzeit noch nicht. Damit wirkt der Wagen aber sehr edel und hebt sich auf gewisse Art und Weise aus dem bunten Kinderwageneinerlei heraus.

Der SPEEDI kann in zwei verschiedenen Varianten eingesetzt werden, so als Kinderwagen mit Liegewanne oder eben als Buggy, wobei er gleichzeitig als Jogger nutzbar ist. Er ist damit das ideale Gefährt für aktive Eltern.

QUINNY SPEEDI: Unsere Erfahrungen

Aus unseren Tests können wir entnehmen, dass der SPEEDI von QUINNY ein sehr guter Kinderwagen ist, der sich als klassischer Kinderwagen ebenso eignet wie als Buggy. Sogar als Jogger kann er eingesetzt werden und lässt sich hier dank der drei Räder sehr gut durchs Gelände lenken. Allerdings ist er nicht perfekt – und leider teilweise nicht einmal nahe an der Perfektion dran. Es sind keine groben Fehler oder Mängel, die sich bei diesem Kinderwagen zeigen. Vielmehr ist es die Summe der Kleinigkeiten, die uns aufgefallen ist und die unseren Test negativ angehaucht hat. Hier und da hakt es eben einfach.

Das finden wir gut

– wendig und flexibel
– schwenkbares Vorderrad
– als Kinderwagen und Buggy nutzbar
– preisliches Mittelmaß
– gutes Zubehör
– braucht zusammengeklappt wenig Platz

Das finden wir nicht gut

– kein Wechselschieber vorhanden
– keine Farbauswahl bei den Bezügen
– hohes Gewicht

Der QUINNY SPEEDI: Unsere Empfehlungen

Der SPEEDI des bekannten Herstellers QUINNY ist kein wirklich herausragendes Modell unter den Kinderwagen, allerdings kann er auch nicht durchweg als schlecht bezeichnet werden. Die Funktionen sind gut, der Zusammenbau klappt gut. Dadurch, dass der Kinderwagen mit einem Adapter für den Maxi Cosi ausgestattet ist, kann sich das Kind im Auto ein Schläfchen erlauben und wird dann einfach mit dem SPEEDI weitergefahren.
Wir empfehlen allerdings dennoch, sich angesichts des Preises auch andere Modelle in dieser Preisklasse anzusehen. Ein Vergleich ist durchaus ratsam, zumal einige andere Kombikinderwagen über den beliebten Wechselschieber verfügen.

Der QUINNY SPEEDI in anderen Tests

Auch Stiftung Warentest hat den SPEEDI der Marke QUINNY schon genauer untersucht, ist allerdings zu einem deutlich weniger guten Ergebnis gekommen. Hier gab es gar das Ergebnis „mangelhaft“, weil die Tester mit der kindgerechten Gestaltung ebenso wenig einverstanden waren wir mit der Handhabung. Punkten konnte der SPEEDI hier aber durch die Punkte Haltbarkeit und Sicherheit. Zur Abwertung führten die in den Bezügen enthaltenen Schadstoffe, die wir in unserem Praxistest natürlich nicht untersuchen konnten. Dazu können wir lediglich den Rat geben, dass sämtliche Stoffbezüge vor der ersten Benutzung gewachsen werden sollten. Dabei verlieren sich viele schädliche Bestandteile sowie Farbreste ganz von allein. Ansonsten gilt auch hier die Empfehlung, sich bei zu vielen Zweifeln eventuell bei einem anderen Anbieter umzusehen oder zumindest andere Kombikinderwagen einmal Probe zu fahren.

QUINNY SPEEDI Kinderwagen: Günstig online einkaufen

Den QUINNY SPEEDI Kinderwagen kann man online oftmals schon sehr günstig kaufen. Hier drei Händler, die wir bei unserer Recherche gefunden haben.

eBay – elektro-trend 329 Euro
ebay-Händler 489,90 Euro
Babywalz 289,99 Euro

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

3 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo, ich habe zu dem Quinny Speedi mal eine Frage. Wir suchen schon eine Weile einen guten Kombikinderwagen und ich stolpere immer wieder über diesen, da er mir vom Design gut gefällt. Wir wohnen in der Stadt und ich gehe natürlich viel einkaufen. Die Gänge in den Geschäften sind eng. Wie gut kommt man mit dem Quinny Speedi durch die Gänge? Habt Ihr da Erfahrungen gemacht?

  2. Lisa

    Hallo Martina,
    ehrlich gesagt: das kommt auf das Geschäft an. Bei sehr engen Gängen hast du wohl mit jedem Kombikinderwagen Probleme. Da macht auch der Quinny Speedi keine Ausnahme. Leider.
    lg
    Lisa

  3. Avatar

    Der Quinny Speedi ist für uns ein echter Glücksgriff gewesen. Wir lieben das Design, die tollen Farben und die Qualität. Wir haben ihn zwar nicht als Kinderwagen sondern erst als Sportwagen eingesetzt und gebraucht gekauft – aber selbst nachdem er schon ein Kind hinter sich hatte, fährt er noch hervorragend und sieht nach wie vor toll aus. Wir können ihn empfehlen.

Leave A Reply