Teutonia COSMO Kombikinderwagen-Set inkl. Vario Plus Tragetasche Design 2015 im Test

4

Immer auf der Suche nach dem perfekten Kinderwagen, wenden wir uns heute dem Teutonia COSMO mit der Vario Plus Tragetasche im Design 2015 zu. Der COSMO war im aktuellen Test der Stiftung Warentest für Kombikinderwagen nicht dabei. Hier wurde lediglich der BeYOU von Teutonia getestet und konnte zwar in der Handhabung, nicht jedoch in der Schadstofffreiheit überzeugen. Wir möchten uns selbst ein Bild vom COSMO machen und hoffen, hier auf einen wendigen Stadtflitzer mit viel Platz zu treffen.

Das Teutonia COSMO Kombikinderwagen-Set in unserem Test

Kinderwagen und Buggy in Kombination – noch immer greifen viele Eltern zum Kombikinderwagen-Set. Das ist grundsätzlich auch eine gute Entscheidung. Wir haben jedoch festgestellt, dass die Buggy-Version der Kombikinderwagen oft sehr sperrig ist und viel Platz einnimmt. Als der Teutonia COSMO geliefert wird, haben wir erst einmal das Gestell begutachtet. Es ist schön leicht und mit kleinen Rädern versehen. Außerdem ist es sehr schmal gehalten – ein Vorteil für alle Eltern, die sich schon immer über die engen Gänge in Supermarkt und Kleidungsgeschäften geärgert haben. Im Lieferumfang enthalten war außerdem die Vario Plus Tragetasche im Design 2015. Wir haben uns hier für ein relativ dunkles Design entschieden. Reiner Selbstschutz gegen Flecken bei Regenwetter und dank kleiner Kinderhände mit Kekskrümeln, die sich am Kinderwagen vom Geschwisterchen festhalten möchten. Die Vario Plus Tasche ist eine Kombination aus Wanne und Softtragetasche. Für uns eine neue Erfahrung und durchaus eine gute Lösung. Sie bietet viel Platz, ist aber nicht zu schwer. Zudem wird die Tragetasche mit Hilfe vom Sportwagenaufsatz fixiert, ein großer Umbau ist beim Wechsel vom Kinderwagen zum Buggy also nicht notwendig. Auch das Klappmaß kann sich sehen lassen. Einmal zusammengeklappt verschwindet der Wagen zwar nicht im Kofferraum, lässt aber auch noch Platz für die eine oder andere Kiste Wasser bei einem gängigen Kofferraum.

Die technischen Daten des Teutonia COSMO

Größe 570 x 1030 x 1020 mm (Breite – Höhe – Länge)
Gewicht 14,2 kg
Geeignet für Mädchen und Jungen von 0 bis 3  Jahre
Zubehör nicht im Lieferumfang Sonnenschirm, Fußsack, Wickeltasche
Reifenanzahl 4

 

Qualität, Materialien und Sicherheit beim Teutonia COSMO Kombikinderwagen-Set

Wir hatten schon einige Wagen von Teutonia hier und eigentlich hat sich noch nie an den Materialien meckern lassen. Das ist auch beim COSMO nicht anders. Das Verdeck besteht aus einem abwaschbaren Stoff, der zudem auch noch schmutzabweisend ist. Außerdem schützt es vor UV-Strahlung sowie vor Wasser. Wassermassen bei einem handfesten Gewitter können zwar nicht abgehalten werden, einen kleinen Regenguss hält der Stoff aber durchaus ab. Die Sicherheit kommt ebenfalls nicht zu kurz. Wir konnten feststellen, dass auch sehr aktive Weltentdecker gut geschützt sind. Sie werden durch den Sicherheitsbügel sowie den verstellbaren 5-Punkt-Gurt im Wagen gehalten. Die Bedienung des Gurtes ist einfach, kleine Kinderhände haben dagegen Schwierigkeiten, den Gurt zu öffnen.

Der Teutonia COSMO in Handhabung und Bedienung

Der Teutonia COSMO ist speziell für die Stadt entwickelt worden und kommt mit einem leichten Alu-Gestell und einem einfachen Klappmechanismus um die Ecke. Er ist ganz besonders leicht, wendig und kann durchaus auch mit der einen oder anderen Wurzel oder kleinen Schlaglöchern umgehen. Die schwenkbaren Vorderräder können einzeln arretiert werden und lassen sich auch feststellen. Die Hinterräder sind ebenfalls recht klein gehalten. Das wirkt auf den ersten Blick ein wenig wackelig. Der Teutonia COSMO ist jedoch sehr robust. Der Wagen hat keinen Schwenkschieber. Der Sportwagenaufsatz kann aber in beide Richtungen aufgebracht werden. So können Eltern entscheiden, ob ihr Kind mit Blick nach vorne fahren soll oder nicht. Allerdings: Ein wenig umständlich ist es schon, unterwegs den gesamten Aufsatz zu wenden, wenn Junior gerne die Straße beobachten möchte. Das ist aber nur ein kleines Manko.

Design und Varianten des Teutonia COSMO

Wie bei allen Modellen von Teutonia ist auch der COSMO in verschiedenen Designvarianten zu bekommen. Hier kommen alle Eltern auf ihre Kosten, denn die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Auch wenn wir eher zu gedeckten Farben greifen, muss das ja nicht für jeden anderen auch gelten. Daher gibt es den COSMO in Schwarz und Braun, in Blau und Pink aber auch in Grün und Sand. Zudem bietet Teutonia immer wieder gemusterte Varianten oder Ausführungen mit Streifen an. Hier lohnt es sich, ein wenig zu stöbern und so die passende Variante zu finden.

Für den Test haben wir uns für die Vario Plus Tragetasche entschieden. Wie bei den anderen Teutonia Modellen gibt es aber auch beim COSMO die Möglichkeit, sich für die Variante mit der Comfort Plus, der Softtragetasche oder der „Made for you“ zu entscheiden. Wir haben festgestellt, dass die Vario Plus auf jeden Fall mehr Platz bietet als die Softtragetasche. Durch die verstärkten Wände ist sie auch sehr gut für kühlere Tage geeignet.

Teutonia COSMO: Unsere Erfahrungen

Eins-fix-drei und schon steht er – der Teutonia COSMO ist nicht umsonst als einer der Kinderwagen des Herstellers bekannt, der sich besonders leicht bedienen lässt. Das stimmt wirklich. Wir hatten keine Probleme ihm aufzubauen oder auch zusammenzuklappen. Sowohl Tragetasche als auch Buggy-Aufsatz empfinden wir als sehr robust. Das Gestell ist zwar leicht, aber dennoch kippt es nicht. Natürlich ist der Wagen durch die relativ kleinen Räder im Gelände sehr gewöhnungsbedürftig, aber dafür ist er ja auch nicht gemacht. In der Stadt zeigt er sich jedoch wirklich wendig und flexibel. Auch spontane Entscheidungen, an der nächsten Ecke für einen Kaffee anzuhalten, macht er problemlos mit. Der Schwenkschieber fehlt uns schon ein wenig, wir sind aber dadurch versöhnt, dass sich der Aufsatz in beiden Richtungen montieren lässt.

Wir haben dennoch einen kleinen Minuspunkt. Der Korb vom COSMO ist wirklich sehr klein gehalten. Das passt zwar gut zum dynamischen Gesamtbild, tatsächlich ist es aber wirklich unpraktisch.

Das finden wir gut

  • ganz besonders einfache Handhabung
  • Aufsatz kann in beiden Richtungen montiert werden
  • zusammengeklappt besonders klein
  • robuste Tragetasche mit Verstärkung
  • feststellbare Räder
  • abwechslungsreiche Designs für jeden Geschmack

Das finden wir nicht gut

  • im Gelände kein guter Begleiter
  • sehr kleiner Einkaufskorb
  • kein Schwenkschieber

Teutonia COSMO: Unsere Empfehlung

Auf geht es, die Stadt erobern – ja, Eltern die auf der Suche nach einem echten Stadtbegleiter sind, werden ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Mit einer Hand lässt sich der COSMO lässig schieben und auch um die Ecke lenken. Zwar ist es mit ein wenig Kraftaufwand verbunden, den Wagen den Bordstein hoch und runter zu bugsieren, das ist aber nur ein kleiner Manko. Die einfache Handhabung und das geringe Gewicht sorgen dafür, dass wir den Teutonia COSMO problemlos empfehlen können. Dennoch weisen wir noch einmal darauf hin, dass es sich hier um einen guten Stadtflitzer, allerdings aber nicht um eine Landpflanze handelt.

Teutonia COSMO in anderen Tests

Design, Handhabung und Beweglichkeit sorgen dafür, dass wir dem Teutonia COSMO mit der Vario Plus Tragetasche im Design 2015 durchaus eine gute Note mit nach Hause geben können. Probleme hatten wir allerdings bei der Suche nach anderen Testberichten. Zwar gibt es die eine oder andere Kundenmeinung im Netz. Einen wirklich fundierten Testbericht, beispielsweise durch Stiftung Warentest oder bei Testberichte.de, konnten wir allerdings nicht finden. Tatsächlich äußern sich aber die meisten Kunden positiv über die einfache Handhabung und das geringe Packmaß.

Teutonia COSMO: Günstig kaufen

Wer gefallen an der Variante gefunden hat, die wir hier getestet haben, für den haben wir gleich noch ein kleines Highlight. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Angeboten im Netz gemacht und gleich drei Anbieter gefunden, wo der COSMO in dieser Variante durchaus zu einem fairen Preis zu haben ist.

Babyoutlet24.de 699,99 Euro
Babywalz 699,99 Euro
Babyartikel.de 749,99 Euro

 


Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

4 Kommentare

  1. Avatar

    Das stimmt auf jeden Fall, der Teutonia Cosmo lässt sich sehr gut aufklappen und auch zusammenklappen und bietet auch für den Nachwuchs viel Platz. Allerdings, für einen so großen Kinderwagen ist der Korb definitiv verbesserungswürdig. Wir haben uns manches Mal geärgert, dass in den Kombikinderwagen kaum etwas Platz findet. Daher haben wir uns später dann noch einen Sportwagen gekauft, der einen größeren Korb zu bieten hat.

  2. Avatar

    Wir erwarten unser zweites Kind. Bei unserer großen Tochter hatten wir schon einen Teutonia und haben nun beim zweiten den Teutonia Cosmo ins Auge gefasst. Fandet ihr im Test, dass der Wagen an sich robust ist? Ich finde, ein Kombikinderwagen muss schon viel aushalten aber der Cosmo wirkt irgendwie ein wenig klapprig. Ist das so?

    • Lisa

      Hallo Tanja

      Ich danke dir für deinen Beitrag. Ihr hattet schon mal einen Kinderwagen, von Teutonia der sich bewährt hat wieso sollte dann der Cosmo von der gleichen Firma nichts oder sagen wir mal weniger taugen? Finde ich eher unwahrscheinlich.

      LG

Leave A Reply