Umstandsmode: Must Haves für eine aufregende Zeit

0

Die Schwangerschaft ist eine der schönsten und aufregendsten Zeiten im Leben einer Frau. Mit schicker Umstandsmode macht man trotz wachsendem Babybauch bei jedem Anlass eine tolle Figur und fühlt sich wohl.

Umstandsmode: Schicke Outfits für werdende Mamas

Die meisten Frauen erleben ihre Schwangerschaft als eine wundervolle Zeit voller Vorfreude und aufregender Erlebnisse. Unabhängig von der Anzahl der Kinder, möchte jede Frau diese besondere Zeit ganz bewusst erleben und genießen. Sich und seinen Körper wertschätzen steht dabei im Vordergrund.

Schwangere verstecken ihren wachsenden Babybauch nicht, sondern sind stolz darauf, dass darin ein neues Leben heranwächst. Schöne Umstandsmode gehört deshalb zur Schwangerschaft unbedingt dazu und ein Blick in die Online-Shops für Damen Mode zeigt, dass die Auswahl an passender Umstandsmode riesig ist. Für jeden Kleidungsstil, Figurtyp und Anlass gibt es schöne Umstandsmode, die den Babybauch perfekt in Szene setzt.

Mit den folgenden Tipps fällt die Zusammenstellung der Garderobe für die Schwangerschaft leichter und teure Fehlkäufe können vermieden werden. Schließlich muss in Sachen Haushaltsbudget bald eine Person zusätzlich berücksichtigt werden und es stehen bereits vor der Geburt viele Anschaffungen für das Baby an.

Den richtigen Zeitpunkt für Umstandskleidung gibt es nicht, denn jede Schwangerschaft verläuft individuell.

Den richtigen Zeitpunkt für Umstandskleidung gibt es nicht, denn jede Schwangerschaft verläuft individuell. (#01)

Ab welcher Schwangerschaftswoche benötigt man Umstandsmode?

Den richtigen Zeitpunkt für Umstandskleidung gibt es nicht, denn jede Schwangerschaft verläuft individuell. Auch wenn sich der Babybauch erst spät zeigt, kann die passende Umstandsmode jedoch von Anfang an das Wohlbefinden steigern und somit auch zu mehr Selbstbewusstsein beitragen. Schließlich verändert sich nicht nur der Bauchumfang, auch die Brüste können plötzlich schmerzen, die Haut wird empfindlicher und Blähungen kommen oft hinzu durch die Hormonumstellung. Eine Umstandsjeans oder ein Umstandskleid ist beispielsweise auch nach der Schwangerschaft, wenn sich der Körper langsam zurückbildet, sehr angenehm zu tragen.

Die Kleidung kann somit über einen längeren Zeitraum getragen werden, da sich die speziellen Schnitte und Einsätze an jede Figur anpassen und oft auch zum Stillen geeignet sind. Beim zweiten oder dritten Kind haben Frauen meist eher das Bedürfnis Umstandsmode zu tragen. Die Bauchdecke wurde schon einmal gedehnt und deswegen passt sie sich sofort der wachsenden Gebärmutter an. Am besten hört die werdende Mama auf ihr (Bauch-)Gefühl. Wenn sich die gewohnte Kleidung nicht mehr gut anfühlt, wird es Zeit für neue Looks, die bequemer sitzen und das Selbstbewusstsein stärken, wenn sich der eigene Körper stetig verändert.

 Eine Umstandsjeans oder ein Umstandskleid ist beispielsweise auch nach der Schwangerschaft, wenn sich der Körper langsam zurückbildet, sehr angenehm zu tragen.

Eine Umstandsjeans oder ein Umstandskleid ist beispielsweise auch nach der Schwangerschaft, wenn sich der Körper langsam zurückbildet, sehr angenehm zu tragen. (#02)

Erstes Schwangerschafts-Drittel: Kombination aus normaler Kleidung und Umstandsmode

Es lässt sich nicht genau sagen ab welchem Zeitpunkt es sinnvoll ist, von der Lieblings- in die Umstandsjeans zu schlüpfen. Jede schwangere Frau empfindet anders und in den ersten Wochen reicht es manchmal noch aus, auf die etwas weiteren und stretchigeren Kleidungsstücke in der Garderobe zurückzugreifen. Weitere Tipps können Low-waist-Jeans, Kleider oder Leggings mit weichem Bund sein. Eine Umstandsjeans mit Unterbauchband eignet sich sehr gut für den Beginn, da sie die empfindliche Haut am Bauch schützt und genug Spielraum lässt, auch wenn noch nicht allzu viel von der Schwangerschaft zu sehen ist. Statt auf zu weit geschnittene Shirts oder Kleider umzusteigen, sind Umstandshosen und -Kleider die bessere Lösung. Sie rücken die neuen „Schokoladenseiten ins rechte Licht und passen sich perfekt an die körperlichen Veränderungen an.

Folgende Kleidungsstücke gehören zur Garderobe wie der Badeanzug

Folgende Kleidungsstücke gehören zur Garderobe wie der Badeanzug(#03)

Zweites Schwangerschaftsdrittel: Höchste Zeit für neue Lieblingslooks mit Umstandsmode

Spätestens ab der 16. Schwangerschaftswoche ist der Babybauch deutlich sichtbar und die normale Kleidung wird zu eng und unbequem. Dazu nimmt der Brustumfang zu und die Haut wird nicht nur am Bauch immer sensibler. Dank der weichen Materialien und angenehmen Schnitte, sollten Frauen spätestens jetzt komplett auf Umstandskleidung umsteigen. Einfach beim Shopping auf Damen Mode in anderen Größen zurückzugreifen ist keine gute Idee. Umstandsmode hat ihre Berechtigung, denn sie ist perfekt auf die Bedürfnisse in der Schwangerschaft abgestimmt. Eine Umstandsjeans bietet dem wachsenden Bauch nicht nur ausreichend Platz, sondern stützt den Babybauch sanft. Gut sitzende Business-Umstandsmode verleiht auch im Arbeitsalltag mehr Wohlbefinden und keine Frau muss sich nun eingeschränkt fühlen bei der Kleiderwahl.

Hinsichtlich der Größen kann man sich auch bei der Umstandskleidung an seiner normalen Kleidergröße orientieren. Es ist sinnvoll, nicht einfach spontan Kleidung zu kaufen, sondern sich vorher ein paar Gedanken über die Zusammenstellung der Garderobe zu machen. Mit ein paar farblich abgestimmten Basics, die mit schicken Accessoires immer wieder zu neuen Outfits kombiniert werden können, ist man gut ausgerüstet. Diese Kleidungsstücke sollten qualitativ hochwertig sein, damit sich die junge Mutter auch wirklich wohlfühlt. Außerdem ist Umstandsmode mit praktischen Details wie Stillöffnungen ausgestattet, sodass viele Kleidungsstücke auch nach der Schwangerschaft weiter getragen werden können.

Video: Mamarella Umstandsmode: Casual Everyday Styling in der Schwangerschaft

Folgende Kleidungsstücke gehören zur Garderobe:

  • Umstandsjeans
  • Umstandsjacke
  • Umstandsleggings
  • Umstandskleider
  • Umstandsbadeanzug
  • weiche Unterwäsche
  • Still BHs
  • flache Schuhe
 In ihrer Lieblingsjeans fühlt "frau" sich perfekt angezogen und deshalb werden die schicken Hosen nicht nur in Blau, sondern in vielen Farben, Schnitten und Waschungen in der Freizeit, im Job und auch bei der Verabredung am Abend getragen.

In ihrer Lieblingsjeans fühlt „frau“ sich perfekt angezogen und deshalb werden die schicken Hosen nicht nur in Blau, sondern in vielen Farben, Schnitten und Waschungen in der Freizeit, im Job und auch bei der Verabredung am Abend getragen.(#04)

Absolutes Must Have: Umstandsjeans für werdende Mamas

Jeans gehören für die meisten Frauen zu den unverzichtbaren Basics im Kleiderschrank. In ihrer Lieblingsjeans fühlt „frau“ sich perfekt angezogen und deshalb werden die schicken Hosen nicht nur in Blau, sondern in vielen Farben, Schnitten und Waschungen in der Freizeit, im Job und auch bei der Verabredung am Abend getragen. Mit einer eleganten Seidenbluse und High Heels kann man seine geliebten Jeans sogar bei der Familienfeier oder beim Theaterbesuch tragen.

Verständlich, dass auch in der Schwangerschaft nicht auf coole Jeans verzichtet werden kann. Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine sehr große Auswahl schicker Jeans für Schwangere, bei denen der Bund durch einen Stretch-Einsatz dem Bauch ausreichend Platz bietet und es außerdem sanft stützt. Hierbei kann je nach Vorliebe zwischen Unterbauch und Oberbauch Umstandsjeans entschieden werden. Bei beiden Modellen wird der Bauch gestützt und lässt den Bauch bis zum Schluss problemlos mitwachsen, der Unterschied ist nur die Größe des Stoffeinsatzes.

Bei der Auswahl der Jeans muss nicht nur auf Modelle mit etwas weiteren Schnitten zurückgegriffen werden, da die meisten Modelle einen hohen Stretchanteil besitzen. Dadurch können Umstandsjeans bis zur Geburt getragen werden.

Neben den Jeans gehören auch Umstandsleggings zu den beliebtesten Kleidungsstücken werdender Mütter und das aus gutem Grund.(#05)

Neben den Jeans gehören auch Umstandsleggings zu den beliebtesten Kleidungsstücken werdender Mütter und das aus gutem Grund.(#05)

Allrounder für alle Lebenslagen: Umstandsleggings

Neben den Jeans gehören auch Umstandsleggings zu den beliebtesten Kleidungsstücken werdender Mütter und das aus gutem Grund. Eine Umstandsleggings engt auch im neunten Monat und trotz Wassereinlagerungen nicht ein und trotzdem hat die Schwangere nicht das Gefühl, unförmige, sackartige Kleidung tragen zu müssen. Eine schöne Outfit Idee, die auch mit größerem Babybauch bequem ist und durch passende Accessoires elegant gestylt werden kann.

Darüber hinaus sind Umstandsleggings perfekt, um an der Schwangerschaftsgymnastik teilzunehmen und selbstverständlich auch um gemütlich mit dem Liebsten auf der Couch zu kuscheln und sich gemeinsam auf das Baby zu freuen. Die modischen Leggings gibt es in vielen Farben und unterschiedlichen Längen. Fällt die Spätschwangerschaft in den Sommer, ist eine Umstandsleggins in Dreiviertel-Länge zusammen mit einem weiten T-Shirt das ideale Outfit für den letzten Urlaub zu zweit.

Die Schwangerschaft ist eine der schönsten und aufregendsten Zeiten im Leben einer Frau.

Die Schwangerschaft ist eine der schönsten und aufregendsten Zeiten im Leben einer Frau.

Umstandsjacke und Umstandskleider: Schicke Business-Mode

Umstandskleider sind perfekt als Business-Kleidung geeignet. Weiche Stoffe und Schnitte, die den Bauch locker umspielen, sorgen dafür, dass nichts einengt und sind besonders für Mamas, die am Schreibtisch arbeiten, angenehmer als Röcke oder Hosen mit Bund. In einem schönen Kleid fühlt man sich rundum schick angezogen und der Aufwand der morgendlichen Kleidungswahl reduziert sich auf ein Minimum. Einfach die passenden Schuhe wählen und und in der kalten Jahreszeit eine komfortable Umstandsstrumpfhose dazu und der Tag kann kommen.

Umstandskleider sind auch für festliche Anlässe eine gute Wahl. Ein schlichtes Modell kann mit Schals, Tüchern und Schuhen vielfältig kombiniert werden und deshalb lohnt es sich, ein Umstandskleid von guter Qualität zu kaufen und dieses dann öfter zu tragen. Sehr beliebt sind Wickelkleider, die sich ideal der wachsenden Körpermitte anpassen und in denen die junge Mama in den ersten Wochen nach der Geburt eine perfekte Figur macht.

Wenn das letzte Drittel der Schwangerschaft in die kühle Jahreszeit fällt, ist die Anschaffung einer Umstandsjacke sinnvoll. Obwohl viele Jacken ohnehin relativ weit geschnitten sind, stoßen sie in den letzten Monaten doch an ihre Grenzen. 3-in-1 Jacken mit Trageeinsatz eignen sich perfekt für Schwangerschaft und Stillzeit, da sie mit und ohne Bauch und sogar später mit Baby getragen werden können. Besonders in der Winterzeit sind diese sicherlich eine sinnvolle Anschaffung, da ein weiter Cardigan hier zu kalt wird. Auch Umstandsponchos für den Herbst, die später als Stillschal getragen werden können, sind eine wunderbare Lösung.

Eine unifarbene Umstandsjacke im Blazer-Stil komplettiert perfekt das Business-Outfit und kann vielseitig mit Jeans, Stoffhosen und Röcken kombiniert werden.

Umstandskleider sind perfekt als Business-Kleidung geeignet. Weiche Stoffe und Schnitte, die den Bauch locker umspielen, sorgen dafür, dass nichts einengt und sind besonders für Mamas, die am Schreibtisch arbeiten, angenehmer als Röcke oder Hosen mit Bund.

Umstandskleider sind perfekt als Business-Kleidung geeignet. Weiche Stoffe und Schnitte, die den Bauch locker umspielen, sorgen dafür, dass nichts einengt und sind besonders für Mamas, die am Schreibtisch arbeiten, angenehmer als Röcke oder Hosen mit Bund. (#06)

Unverzichtbar: Weiche, bequeme Wäsche

Wäsche wird direkt auf der Haut getragen und deswegen sollten Schwangere bei der Auswahl der BHs und Slips besonders darauf achten, dass diese nicht einengen und aus hautsympathischem Material hergestellt wurden. Slips und Pantys sollten mit einem breiten Bund ausgestattet sein. Es gibt sehr schöne Modelle mit Spitzenbund, in denen sich die Schwangere wohl und attraktiv fühlt. Leidet eine Frau besonders stark unter Wassereinlagerungen, können Strumpfhosen mit Stützeffekt, die vom Frauenarzt verschrieben werden, die hilfreiche Alternative sein. Sie tragen auch generell zur Optimierung der Venen bei, vermeiden Kreislaufprobleme und Schmerzen in den Beinen und wirken sogar gegen eine Thrombose.

Ganz besonders wichtig ist es, passende BHs auszuwählen. Viele Frauen merken am wachsenden Brustumfang, dass sie schwanger sind, bevor der Schwangerschaftstest dies bestätigt. Spätestens ab der achten Schwangerschaftswoche wächst der Brustumfang und deshalb gehören Schwangerschafts- oder Still BHs zu den ersten Anschaffungen für die Umstandsgarderobe. Still BHs sind besonders weich und stützen die Brust optimal, sodass die meisten werdenden Mütter diese BHs bereits in der Schwangerschaft tragen. Es lohnt sich, gute Still BHs zu kaufen, denn die Brüste sind während der gesamten Schwangerschaft und Stillzeit besonders empfindlich.

Schwimmen ist ein idealer Sport für Schwangere. Der schwere Bauch fühlt sich im Wasser viel leichter an und außerdem kann man mit Schwimmen, Rückenbeschwerden mildern, unter denen fast alle Schwangeren im letzten Drittel leiden. Mit einem schicken Umstandsbadeanzug oder -bikini macht man im Schwimmbad und am Strand eine gute Figur und präsentiert stolz den Babybauch. Der Umstandsbadeanzug passt sich dem Bauchumfang an und ist mit stützenden Cups für die wachsende Brust ausgestattet.

Wäsche wird direkt auf der Haut getragen und deswegen sollten Schwangere bei der Auswahl der BHs und Slips besonders darauf achten, dass diese nicht einengen und aus hautsympathischem Material hergestellt wurden.

Wäsche wird direkt auf der Haut getragen und deswegen sollten Schwangere bei der Auswahl der BHs und Slips besonders darauf achten, dass diese nicht einengen und aus hautsympathischem Material hergestellt wurden. (#07)

Ein paar Anmerkungen zum Thema Schuhe

Die meisten Frauen lieben Schuhe und das natürlich auch während der Schwangerschaft. In dieser besonderen Zeit ist es jedoch sinnvoll, die Passform und Bequemlichkeit über modische Aspekte stellen. High Heels sollten bereits ab dem zweiten Drittel lieber im Schuhschrank bleiben. Viele Schwangere leiden unter Schwindel und Kreislaufstörungen, sodass flache Schuhe geeigneter sind, weil sie einen sicheren Stand garantieren. Besonders Ballerinas und Slipper haben sich bewährt, denn bei diesen Schuhen entfällt das Bücken und Schnüren, das mit wachsendem Babybauch immer mühsamer wird. Viele Frauen leiden mit fortschreitender Schwangerschaft an Wassereinlagerungen in den Füßen, sodass die Schuhe in den gewohnten Größen zu klein sind.

Viele Schwangere leiden unter Schwindel und Kreislaufstörungen, sodass flache Schuhe geeigneter sind, weil sie einen sicheren Stand garantieren.

Viele Schwangere leiden unter Schwindel und Kreislaufstörungen, sodass flache Schuhe geeigneter sind, weil sie einen sicheren Stand garantieren. (#08)

Umstandsmode: Praktisch und dennoch schick!

Die meisten Frauen genießen die Zeit der Schwangerschaft und lassen sich dadurch auch nicht davon abhalten, normale Freizeitaktivitäten zu unternehmen, zu reisen oder zu arbeiten. Schöne Umstandsmode sorgt dafür, dass sich die werdende Mutter in allen Lebenslagen attraktiv und selbstbewusst fühlt. Dos & Don’ts bei der Umstandsmode liegen heute im Auge des Betrachters. Mittlerweile gibt es Online-Shops, die sich darauf spezialisiert haben, Umstandsmode anzubieten, bei der Preise und Qualität stimmen. Die große Auswahl modischer Kleidung für Schwangere erleichtert den Einkaufsbummel und gibt einem das gute Gefühl, etwas für sich zu tun – und das ist bei aller Vorfreude auf das Baby eine der wichtigsten Bedingungen für eine glückliche Schwangerschaft.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _Irina Alexandrovna  -#01: Spectral-Design -#02: Dean Drobot  -#03: New Africa -#04: YAKOBCHUK VIACHESLAV -#05: Africa Studio -#06:  Coy_Creek -#07:  Spectral-Design-#08: Grekov’s

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply