Christliche Adventsgeschichten für Erwachsene

0

Für viele Menschen gehören Weihnachtsgeschichten zum Fest dazu wie Plätzchen, der Christbaum oder die Krippe. Jedes Jahr ist es dabei für Viele das gleiche Ritual, aber fast jeder freut sich darauf, wenn ab spätestens Anfang Dezember die Kisten mit den Weihnachts-dekorationen vom Dachboden oder aus dem Keller geholt werden und der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer in seiner ganzen Pracht erstrahlt.

Adventsgeschichten für Kinder oder Erwachsen für viele unverzichtbar

Gerade dann, wenn Nachwuchs ins Haus steht, kann die Vorfreude auf das Fest besonders groß sein. Wenn sich ein Baby ankündigt, nehmen die werdenden Eltern wahrscheinlich zum ersten Mal seit vielen Jahren Weihnachten anders wahr, sie sehen womöglich einen tieferen Sinn darin. Und wenn aus dem Radio Weihnachtsklassiker ertönen und sich vom Backofen aus der Plätzchenduft in der ganzen Wohnung verteilt, ist sie wieder da: diese ganz spezielle Stimmung.

Christliche Adventsgeschichten für Erwachsene oder Kinder können diese einzigartige Stimmung und Besinnlichkeit rund um die Adventszeit auf besondere Art und Weise ausdrücken. Die klassische Weihnachtsgeschichte von der Geburt eines Kindes in einem einfachen Stall, die wie kaum eine andere von Frieden und Glück handelt, ist immer noch die bekannteste und beliebteste. Dabei gibt es aber unzählige Geschichten mehr, abhängig davon, für wen diese bestimmt sind und welche Art von christlicher Adventsgeschichte man auch persönlich bevorzugt.

In dieser stillen Zeit, passt eine christliche Adventsgeschichte für Erwachsene wunderbar.

In dieser stillen Zeit passt eine christliche Adventsgeschichte für Erwachsene wunderbar. (#01)

Adventsgeschichten für Erwachsene oft tiefgründiger und komplexer

Weihnachtsgeschichten werden nämlich längst nicht nur für die eigenen Kinder vorgetragen oder eigenen sich ausschließlich für diese. Auch Adventsgeschichten für Erwachsene sind sehr beliebt, vor allem deshalb, weil sich die Erwachsenen aus diesen Geschichte, die meist vielschichtiger und tiefgründiger sind als jene für die Kleinsten, Botschaften und Lehrreiches für ihr eigenes Leben herausziehen können.

Die christlichen Geschichten für die Älteren handeln oft von Partnerschaft, zwischenmenschlichen Beziehungen, Freundschaft und schrecken nicht davor zurück auch mal ohne Happy End auszukommen. Während die Weihnachtsgeschichten für Kinder versöhnlich enden, regen Adventsgeschichten für Erwachsene zum Nachdenken an, versuchen Denkanstöße zu geben oder Dinge bewusster wahrzunehmen. In vielen Adventsgeschichten für Erwachsene geht es inhaltlich um etwas, das auch die Leser nicht selten zur Weihnachtszeit besonders umtreibt und beschäftigt: das Verhältnis zur Familie, eventuelle Streitigkeiten mit Verwandten, der Tochter, dem Vater oder dem Partner sowie mögliche Versöhnungen.

Ebenso wie bei anderen Weihnachtsgeschichten, etwa den klassischen oder den modernen, so hat sich durch die Digitalisierung in allen Lebensbereichen auch bei den Erwachsenen-Geschichten in den letzten Jahren vermehrt ein Trend hin zu E-Books durchgesetzt. Zwar bevorzugen nicht wenige immer noch die klassische Buchform, unter dem Weihnachtsbaum stehen an Heilig Abend aber auch mehr und mehr Menschen mit dem Tablet in der Hand und lesen darüber die Weihnachtsgeschichte vor. Besonders für Kinder interessant: DVD’s, durch die sie die Geschichte nicht nur hören sondern auch anschauen können.

Welche Form der Adventsgeschichte man auch wählt, ist Jedem selbst überlassen, Hauptsache man hat eine ruhige Zeit.

Adventsgeschichten gibt es für jeden Geschmack und jedes Alter. (#02)

Unterschiede in den Adventsgeschichten

Bei den Adventsgeschichten für Kinder stehen Wärme, Geborgenheit und Harmonie an erster Stelle. Ein besonderer Zauber liegt in diesen Geschichten, oft geht es in ihnen um die Beziehungen zwischen Eltern oder auch um Tiere, die den Mittelpunkt der Handlung bilden, wie z.B. das Rentier Rudolf.

Nicht immer so idyllisch und beschaulich geht es wie erwähnt in den Adventsgeschichten für Erwachsenen zu. Ernste Themen wie finanzielle Sorgen, die Endlichkeit des Lebens oder Krankheiten werden angesprochen, aber stets mit dem Bezug zum Fest. Der ernste Hintergrund ist hier von zentraler Bedeutung.

Online gibt es eine ganze Reihe an Seiten und Portalen, die sich als Fund- und Sammelstelle schöner, an verschiedene Zielgruppen ausgerichteter Weihnachtsgeschichten etabliert haben: von Geschichten für die ganz Kleinen, Grundschüler, Jugendliche bis hin zu den Adventsgeschichten für Erwachsene, zu finden z.B. auf weihnachts-geschichten.com, www.weihnachten.de oder weihnachtsegeschichten24.de.


Bildnachweis:© exclusive-design-#01: Sergey Nivens-#02: victoria1988

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply