17. Schwangerschaftswoche (SSW)

0

Mit der 17. Schwangerschaftswoche (17. SSW) beginnt der 5. Monat der Schwangerschaft. Für die werdenden Eltern wird es nun immer spannender. Nicht mehr lange und es ist Halbzeit. Das Baby wiegt inzwischen schon so viel wie eine reife Orange und nimmt immer mehr Platz im Körper ein. Die Veränderungen lassen sich nun meist nicht mehr verbergen.

Die Entwicklung des Babys in der 17. Schwangerschaftswoche (SSW)

SSW 17?  Das bedeutet, Sie sind nun 16 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger,  zum Beispiel SSW 16+0 Tage, SSW 16+1 Tag, SSW 16+2 Tage, SSW 16+3 Tage, SSW 16+4 Tage, SSW 16+5 Tage, SSW 16+6 Tage.

SSW 17?
Das bedeutet, Sie sind nun 16 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen schwanger,
zum Beispiel SSW 16+0 Tage, SSW 16+1 Tag, SSW 16+2 Tage, SSW 16+3 Tage, SSW 16+4 Tage, SSW 16+5 Tage, SSW 16+6 Tage.
Bild: © Fotolia – Olesia Sarycheva

Nach und nach lernt der Fötus, seine eigenen Bewegungen zu koordinieren. Natürlich passieren viele Bewegungen noch immer unbewusst. Aber auch bewusste Bewegungen kommen ins Spiel. Die Hände werden an den Mund oder zur Nabelschnur geführt oder stoßen an die Wand der Gebärmutter. Die Wahrscheinlichkeit, das Baby nun zu spüren, wird immer größer – zumindest für die Mutter, Väter müssen sich noch ein wenige gedulden.

Langsam baut der Fötus eine Fettschicht auf. Vielleicht steht nun auch wieder eine Untersuchung beim Arzt an. Dieser wird nun die Länge des Oberschenkelknochens ausmessen und auch einen Blick auf die Entwicklung des Kopfes werfen. Es kann durchaus sein, dass sich der Geburtstermin jetzt noch einmal verschiebt. Da es sich hierbei aber sowieso nur um eine Schätzung handelt, sollten Eltern sich keine Sorgen machen.

Nach und nach härten die Knochen des Babys nun immer weiter aus und der Fötus wird robuster. Ganz besonders spannend: In Schwangerschaftswoche 17 reagiert das Baby auf Berührungsreize. Das sanfte Streicheln von Mama auf dem Bauch wird nun bemerkt. Das stärkt die Bindung noch mehr und auf für die werdenden Eltern ist es schön zu wissen, das ihr Baby die Berührungen spürt.

Worauf die werdende Mama in der 17. Schwangerschaftswoche achten sollte

Endlich wächst der Bauch und auch die Oberweite kann noch weiter zunehmen. Generell sind weitere Veränderungen am Busen zu erkennen. Bei vielen Frauen werden die Brustwarzen jetzt dunkler. Zudem ist in der Mitte des Bauches langsam die Linea Negra zu erkennen. Die dunkle Linie ist für viele Schwangere ein ganz besonders schönes Zeichen. Es kann sein, dass die werdende Mutter in dieser Woche immer mal wieder leichte Schmerzen im Bauch oder im Rücken hat. Die Gebärmutter wächst immer mehr und braucht Platz. Die Mutterbänder geben weiter nach und es ist möglich, dass die Gebärmutter auf den Ischias-Nerv drückt. Ruhe und Entspannung sind die beste Hilfe.

Jetzt ist die richtige Zeit für einen leichten Schwangerschaftssport. Yoga oder auch Gymnastik und Schwimmen tun Körper und Seele gut und sind eine tolle Unterstützung für die Venen, durch die nun eine besonders erhöhte Menge an Blut fließt.

Die beste Unterstützung für die werdende Mama in Schwangerschaftswoche 17

In der 17. Schwangerschaftswoche ist nun langsam ein Bauch zu erkennen. Die Haut gibt nach, kann jucken und spannen. Das ist die ideale Gelegenheit für werdende Väter, um zum Öl zu greifen und den Bauch zu massieren. Zwar gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass so Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt werden. Dennoch tun die Berührungen der Partnerin und auch dem Baby gut.

  • Der werdende Vater kann aus der Apotheke oder Drogerie Öl mitbringen für die Massage
  • Bei Rückenschmerzen ist eine Massage für die Partnerin natürlich selbstverständlich
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass die werdende Mutter nun öfter mal die Beine hochlegt und die Arbeit liegen lässt

Die wichtigsten Daten auf einen Blick im Schwangerschaftskalender

Ungefähre Größe des Babys Etwa 13,0cm (Scheitel-Steiß-Länge)
Vergleich der Größe des Babys Navelorange
Ungefähres Gewicht des Babys 140g
Ungefähre Gewichtszunahme der Mutter Etwa 2– 5 kg

Bildnachweis: © Fotolia – nenetus

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply